zum Directory-modus

Der Mehrfachspalt

6.4 Zusammenfassung

Formeln der Intensitätsverteilung hinter einem Mehrfachspalt mit Spaltanzahl N
Die Intensitätsverteilung des Mehrfachspaltes in Abhängigkeit von der (relativen) Phasendifferenz Δ ϕ : I ( Δ ϕ ) = I 0 ( sin ( N Δ ϕ 2 ) sin Δ ϕ 2 ) 2
Die Intensitätsverteilung des Mehrfachspaltes in Abhängigkeit vom (relativen) Gangunterschied Δ x : I ( Δ x ) = I 0 ( sin ( N π Δ x λ ) sin ( π Δ x λ ) ) 2
Qualitative Aussagen über den Mehrfachspalt mit einer Spaltanzahl N
Für beliebige Spaltanzahlen N kommen die Hauptmaxima beim Mehrfachspalt genauso zustande wie auch schon beim Doppelspalt: Die Wellenzüge überlagern sich dann vollständig konstruktiv, wenn zwischen ihnen ein relativer Gangunterschied eines ganzzahligen Vielfachen der Wellenlänge vorliegt.
Nebenmaxima liegen als Resthelligkeiten zwischen den Hauptmaxima.
Die Intensität eines Hauptmaximums ist proportional zu N 2 .
Die Positionen der Hauptmaxima ändern sich nicht, wenn die Spaltanzahl N verändert wird.
Die Anzahl der Nebenmaxima zwischen je zwei Hauptmaxima beträgt N 2 .
Die Anzahl der Minima zwischen je zwei Hauptmaxima beträgt N 1 .
Mit zunehmender Spaltanzahl N werden die Hauptmaxima schärfer (von den nächstgelegenen Minima eingegrenzt).
Seite 4 von 4>