zum Directory-modus

Grundlagen der Wellenlehre

Projekt: Wellenmaschine 1

Situation

Der Bildschirm zeigt eine einfache Anordnung einer Wellenmaschine; ein Gerät, mit dessen Hilfe sich die Ausbreitung von Wellen veranschaulichen lässt. Sie besteht aus Kugeln, die durch Federn verbunden sind. Die beiden linken Kugeln werden nach oben bzw. unten ausgelenkt und anschließend wieder in die Ausgangslage zurückgeführt. Es entstehen zwei fortlaufende Wellen.

Arbeitsauftrag

  • Vergleichen Sie die Entstehung und die Ausbreitung von Wellenberg und Wellental, wo liegen die Gemeinsamkeiten und wo die Unterschiede?
  • Wie kommt die Ausbreitung zu Stande (qualitativ)?
Abb.1
JPAKMA-Projekt "Wellenmaschine 1"

Seite 5 von 9