zum Directory-modus

Begründung

Mit Resonanzfrequenz bezeichnet man die Frequenz, für die die Amplitude maximal wird. Sie berechnet sich zu ω = ω 0 2 2 γ 2 . Zu den Zusatzfragen: Man sieht, dass die Resonanzfrequenz von der Eigenfrequenz und der Dämpfung des Systems abhängt. Kommt die Resonanzfrequenz näher an die Eigenfrequenz des Systems, was durch eine nur kleine Dämpfung passieren kann, so wird die maximale Amplitude der erzwungenen Schwingung größer. Vergrößert man den Abstand zwischen Resonanzfrequenz und Eigenfrequenz durch Erhöhen der Dämpfung, so verkleinert sich die maximale Amplitude.