zum Directory-modus

Abbildung durch Linsen

Linsensysteme

Abb.1
System aus zwei dünnen Sammellinsen

In der obigen Abbildung ist ein System aus zwei dünnen Linsen L 1 und L 2 dargestellt, die den Abstand d voneinander besitzen. Das Bild B ' des Gegenstandes G kann zeichnerisch wie folgt konstruiert werden:

  1. Unter Anwendung zweier beliebiger Konstruktionsstrahlen wird das Bild B von G bestimmt, das ausschließlich von L 1 erzeugt wird.
  2. Das Bild B stellt nun den Gegenstand G ' für die zweite Linse L 2 dar.
  3. Abschließend wird das Bild B ' von G ' ermittelt, das durch die Linse L 2 erzeugt wird.
Abb.2
System aus zwei Sammellinsen
Gesamtbrennweite eines Systems aus zwei Linsen
Für die Gesamtbrennweite f G eines Systems aus zwei Linsen mit den Brennweiten f 1 , f 2 , die den Abstand d haben, gilt: 1 f G = 1 f 1 + 1 f 2 d f 1 f 2

Dabei werden alle Abstände von den entsprechenden Hauptebenen gemessen, deren Lage durch folgende Gleichungen bestimmt ist: h 1 = f d f 2 und h 2 = f d f 1

Für den Fall, dass sich die beiden Linsen berühren und daher der Abstand d der Linsen gegenüber den Brennweiten vernachlässigbar ist, folgt: 1 f G = 1 f 1 + 1 f 2

Die obige Gleichung behält auch ihre Gültigkeit für ein Linsensystem aus dicken Linsen, wenn die verschiedenen Größen auf die entsprechenden Hauptebenen bezogen werden. Sind die Gesamtbrennweite sowie die Lage der Hauptebenen bekannt, so kann ein Linsensystem auf eine einzige dicke Linse zurückgeführt werden. Auf diese Weise können auch größere Linsensysteme behandelt werden.

Seite 8 von 8>