zum Directory-modus

Lösung 4

Aus U 1 = U 0 und U 2 = U x kann man mit der Definition des Widerstandes umformen: R 1 I 1 = R 0 I 0 und R 2 I 2 = R x I x . Da I 1 = I 2 und I 0 = I x gilt, kann man die erste Gleichung schreiben als R 1 I 2 = R 0 I x . Teilt man die Gleichung R 1 I 2 = R 0 I x durch die Gleichung R 2 I 2 = R x I x , dann erhält man: R 1 R 2 = R 0 R x . Außerdem gilt aufgrund der Proportionalität dann R 1 R 2 = s 1 s 2 = R 0 R x . Auflösen nach dem unbekannten Widerstand liefert: R x = R 0 s 2 s 1 .