zum Directory-modus

Der elektrische Widerstand

Die Kirchhoff'schen Regeln

Bisher haben wir jeweils separat Reihenschaltungen und Parallelschaltungen betrachtet. Wenn aber die Schaltungen komplizierter werden, zum Beispiel aus einer Kombination von Reihen- und Parallelschaltung bestehen, benötigen wir Regeln, die wir hierauf anwenden können.

Lernen wir nun die Kirchhoff'schen Regeln von Gustav Robert Kirchhoff kennen, die bei allen Gleichstromkreisen gültig sind.

Die Kirchhoff'schen Regeln
1. Kirchhoff'sche Regel (Knotenregel):
Die Summe der zu einem Verzweigungspunkt (Knoten) hinfließenden Ströme ist gleich der Summe der von diesem Verzweigungspunkt wegfließenden Ströme.
Abb.1
Es gilt: I 1 = I 2 + I 3 + I 4 + I 5 + ...
2. Kirchhoff'sche Regel (Maschenregel):
Beim Durchlaufen eines geschlossenen Stromkreises (Masche) in einem festgelegten Umlaufsinn ist die Summe aller Spannungen gleich null.
Abb.2
Es gilt: U ab + U cd + U R = 0
Seite 14 von 21