zum Directory-modus

Lösung 1

Der Spannungsabfall am Kondensator nimmt mit der Zeit zu, da die Ladungen auf den Platten eine immer größere Spannung zwischen den Platten hervorrufen. Nach dem 2. Kirchhoff'schen Gesetz, der Maschenregel, wird beim Durchlaufen eines geschlossenen Stromkreises (Masche) in einem festgelegten Umlaufsinn die Summe aller Spannungen gleich null, hier gilt also U b U R U C = 0 . Das heißt, dass bei Zunahme der Spannung U C am Kondensator die Spannung am Widerstand abnimmt. Kürzer:Da die Spannungsquelle U b eine konstante Spannung liefert, und die Spannung U C am Kondensator wegen der Aufladung mit der Zeit zunimmt, muss die Spannung am Widerstand abnehmen.