zum Directory-modus

Die elektrische Ladung

Ladungstrennung durch Reibung

Erinnern wir uns an das Experiment, bei dem ein Hartgummistab durch Reiben mit einem Stück Fell aufgeladen wird. Die Aufladung des Stabes ist offensichtlich eine Folge der Reibung. Deshalb wollen wir den Stab und das Fell zusammen als abgeschlossenes System betrachten.

Vor dem Reiben war der Stab - ebenso wie das Fell - ungeladen. Im abgeschlossenen System Stab / Fell ist aber die Gesamtladung konstant. Daher kann die Ladung, die sich nach dem Reiben auf dem Stab befindet, nicht aus dem Nichts erzeugt worden sein.

Die Erklärung ist: Auf dem Stab sind bereits vorher positive und negative Ladungsträger vorhanden, die aber gleichmäßig verteilt sind, so dass sie als Nettoladung nicht in Erscheinung treten. Durch das Reiben werden Ladungsträger zwischen Fell und Stab umverteilt, so dass der Stab allein schließlich eine von Null verschiedene Ladung trägt. Man kann also sagen:

Erklärung: Durch Reibung werden Ladungen getrennt, das heißt, entgegengesetzte Ladungen werden räumlich voneinander separiert.

Seite 9 von 15