zum Directory-modus

Wellenmechanisches Atommodell für das Wasserstoff-Atom

Wasserstoffwellenfunktion

Arbeitsauftrag

Die Wasserstoffwellenfunktionen können mit Hilfe des unten stehenden Projektes berechnet werden. Da die Gesamtfunktion von drei Raumparametern abhängt, ist eine Darstellung in den zwei Dimensionen des Bildschirms schwierig. Man behilft sich deshalb damit den Wert der Funktion mit Hilfe einer Farbcodierung auszudrücken. Im unteren Beispiel ist die Aufenthaltswahrscheinlichkeit an einem Punkt umso größer, je heller ein Punkt ist. Um die Berechnungsgeschwindigkeit möglichst gering zu halten, wurde eine 4x4 Bildschirmpunkte große Rasterung gewählt.

Abb.1
JPAKMA-Projekt "Wasserstoffwellenfunktion"

Seite 13 von 14