zum Directory-modus

Inhomogene lineare Gleichungssysteme mit n Variablen und Determinante n-ter Ordnung

Historisches

Die Cramer´sche Regel stammt von Gabriel Cramer (1704 -1752), Professor der Mathematik und Philosophie an der Akademie zu Genf, der sie in seinem Hauptwerk „Introduction à l' analyse de lignes courbes analytique” 1750 eingeführt hat. Sie besitzt mehr theoretische Bedeutung, da für große Gleichungssysteme andere Verfahren besser durchführbar sind.

Seite 5 von 5>