zum Directory-modus

Zahlensysteme

Historisches

Dieses System nun, in dem sich jede beliebig große Zahl mittels der 10 Zahlen 0, 1, 2 usw. bis 9 ausdrücken lässt, stammt von den Indern her, bei denen es zuerst im 5. Jh.n.Chr. auftritt. Es ist von den Arabern ins Abendland gebracht worden, weshalb auch unsere Zahlzeichen gewöhnlich arabische genannt werden. Diese Zahlzeichen, doch zum Teil in Formen, die beträchtlich von den jetzigen abweichen, und ohne die Null, findet man schon in Handschriften aus dem 11. und 12.Jh.; mit dem Prinzip des Stellenwertes aber ist das christliche Abendland hauptsächlich durch den „Liber Abaci” (1202) des Pisaners Leonardo Fibonacci (s. dort) bekannt geworden. In Italien scheint das neue Ziffersystem schon im 13 Jh. von den Kaufleuten benutzt worden zu sein, aber noch im 14. und 15.Jh. findet man es in nicht mathematischen Schriften selten; allgemeiner werden die neuen Zahlzeichen in Schrift und Druck erst seit Mitte des 16.Jh. Mit den Zahlzeichen kam auch das arabische Wort für die Null, sifr (franz. zéro), zu uns, das, im Laufe der Zeit seine Bedeutung ändernd, in Ziffer übergegangen ist. Vgl. Treutlein, Geschichte unserer Zahlzeichen (Karlsruhe 1875); Weißenborn, zur Geschichte der Einführung der jetzigen Zahlzeichen in Europa durch Gerbert (Berlin 1892).

Seite 5 von 5>