zum Directory-modus

Weiterführende Lerneinheiten

Hast du die Lerneinheit Polystyrol-Sorten bearbeitet und suchst weiterführendes Material? Dann empfehlen wir Dir folgende Lerneinheiten:

Mechanische Eigenschaften von PolystyrolLevel 325 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymereigenschaften

Einige wichtige mechanische Eigenschaften (Elastizitätsmodul, Spannungs-Dehnungs-Diagramm, Spannungsrissempfindlichkeit) von Polystyrol werden erläutert.

Optische Eigenschaften von PolystyrolLevel 310 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymereigenschaften

Obwohl aus Polystyrol nur vereinzelt optische Teile gefertigt werden, sind die optischen Eigenschaften dennoch von Bedeutung, entscheiden sie doch über das äußere Erscheinungsbild des Werkstoffes. Je nach Sorte ist Polystyrol glasklar oder opak, hochglänzend oder matt.

Elektrische Eigenschaften von PolystyrolLevel 325 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymereigenschaften

Zunächst werden die Isoliereigenschaften von Polystyrol erläutert (elektrischer Widerstand, Durchschlag- und Kriechstromfestigkeit). Da aus Polystyrol häufig Außengehäuse hergestellt werden, ist auch die elektrostatische Aufladung von Interesse. Mögliche Maßnahmen um die Aufladung zu vermeiden werden vorgestellt.

Thermische Eigenschaften von PolystyrolLevel 225 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymereigenschaften

Die thermischen Eigenschaften der Styrolpolymere sind ganz unterschiedlich. Die meisten sind amorphe Thermoplaste. Syndiotaktisches Polystyrol ist dagegen auch ein teilkristalliner Thermoplast und vernetztes Polystyrol ist sogar ein Duromer. Die Unterschiede im Erweichungsverhalten werden erklärt. Weitere Themen sind Wärmeausdehnung, Wärmeformbeständigkeit und Fließfähigkeit der Schmelze.

Alterung von PolystyrolLevel 320 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymereigenschaften

Polystyrol ist für längere Verwendung im Freien nicht geeignet, da die Polymermoleküle unter der Wirkung des UV-Anteils der Sonnenstrahlung abgebaut werden und das Material außerdem vergilbt. Für UV-induzierten Abbau und Vergilbung wird je ein bekannter Mechanismus angegeben. Außerdem wird die Wirkungsweise von Lichtschutzmitteln beschrieben, die dem Material zugesetzt werden können.

Brandverhalten von Polystyrol und FlammschutzmittelLevel 310 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymereigenschaften

Unbehandeltes Polystyrol ist feuergefährlich. Das Brandverhalten von Polystyrol wird gezeigt. Verschiedene Typen von Flammschutzmitteln (flammhemmende Zusätze und Comonomere) für Polystyrol und Kunststoffe allgemein werden vorgestellt.

Eigenschaften von geschäumtem PolystyrolLevel 210 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymereigenschaften

Die wichtigsten Eigenschaften von geschäumtem Polystyrol (PS-E) werden vorgestellt, insbesondere die Eigenschaften, die für die häufigsten Anwendungen (Wärmedämmung, Stoßschutzverpackung) wesentlich sind.

Anwendungen von Standard-PS, PS-I und SBSLevel 240 min.

ChemieMakromolekulare ChemieAnwendungen

Es werden Anwendungen von Standard-Polystyrol und Styrol-Butadien-Copolymeren im Verpackungswesen, Elektrotechnik, Kühltechnik, Medizin, Labor, Sanitärtechnik und bei Spielwaren vorgestellt.

Anwendungen von syndiotaktischem PolystyrolLevel 26 min.

ChemieMakromolekulare ChemieAnwendungen

Syndiotaktisches Polystyrol ist relativ neu auf dem Kunststoffmarkt. Es werden erste Anwendungen vorgestellt.

Geschäumtes PolystyrolLevel 230 min.

ChemieMakromolekulare ChemieAnwendungen

Nach Vorstellung einiger Wirtschaftsdaten wird das Expansionsschäumen ausführlich erklärt. Anschließend werden Anwendungen vorgestellt, wobei der Bausektor den Schwerpunkt bildet.

Vernetztes Polystyrol und IonenaustauscherLevel 330 min.

ChemieMakromolekulare ChemieAnwendungen

Durch Einführung dissoziationsfähiger Gruppen in vernetztes Polystyro (PS-X) sind Materialien zugänglich, die als Ionenaustauscher Verwendung finden. Eigenschaften, Typen und Anwendungen von Ionenaustauschern werden vorgestellt, Anwendungen von unbehandeltem PS-X ebenfalls.