zum Directory-modus

Thermische Eigenschaften von Polystyrol

Thermoplaste und Duromere

Mit Ausnahme vernetzten Polystyrols gehören alle Polystyrole zu den Thermoplasten. Diese erweichen beim Erwärmen und können auf diese Weise leicht verformt werden. Thermoplaste werden von den Kunststoff-Herstellern meist in Form von Granulat angeboten, das von den Kunststoff-Verarbeitern in der Wärme z.B. zu Formteilen oder Folien verarbeitet wird.

Abb.1
Polystyrol-Granulat

Vernetztes Polystyrol (PS-X) dagegen ist ein Duromer. Als ein solches zersetzt es sich bei hohen Temperaturen, ohne zuvor in einen flüssigen Zustand zu wechseln. Oberhalb ca. 300 °C beginnen alle Polystyrole sich zu zersetzen.

<Seite 1 von 8