zum Directory-modus

Vernetztes Polystyrol und Ionenaustauscher

Übungsaufgaben

Aufgabe

Wofür wird vernetztes Polystyrol verwendet?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

zur Entfernung wenig dissoziierter Stoffe wie z.B. chlorierten Lösemitteln aus wässrigen Lösungen

als stationäre Phase in der Gelpermeationschromatographie

als Ausgangsmaterial zur Herstellung von Ionenaustauschern

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Welche Eigenschaften muss ein Ionenaustauscher unbedingt besitzen, um Ionen eines Elektrolyten gegen andere Ionen austauschen zu können?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Er darf sich im Elektrolyten nicht lösen.

Richtig, denn was sich löst, wird selbst zum Bestandteil der Lösung, kann demzufolge keine Ionen aus der Lösung entfernen und damit auch nicht austauschen.

Er muss fest sein.

Es gibt auch flüssige Ionenaustauscher, die aus hochmolekularen Säuren oder Basen gelöst in einem unpolaren oder wenig polaren Lösemittel bestehen.

Er muss quellfähig sein.

Die meist verwendeten Ionenaustauscher, die Zeolithe, quellen nicht. Sie besitzen schon im trockenen Zustand winzige Poren. Auch bei flüssigen Ionenaustauschern würde man nicht von "quellen" sprechen.

Er muss funktionelle Gruppen besitzen, die zur elektrolytischen Dissoziation fähig sind.

Nur dissoziationsfähige Gruppen können austauschen, denn ohne elektrostatische Anziehung ist kein Festhalten von Ionen möglich.

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Seite 13 von 13>