zum Directory-modus

Anwendungen von Standard-PS, PS-I und SBS

Beispiele für die Verwendung anderer Kunststoffe in der Elektrotechnik

Für Kabelummantelungen werden Werkstoffe benötigt, die weniger steif als Polystyrol sind. Hier sind Polyethylen und PVC vorherrschend.

Bauelemente elektronischer Schaltungen können sich im Betrieb aufheizen. Für die Umhüllungen z.B. von Kondensatoren, Transistoren und integrierten Schaltungen werden deshalb Kunststoffe verwendet, die eine höhereWärmeformbeständigkeit als PS besitzen. Standardwerkstoffe zur Umhüllung von Bauelementen und auch für Leiterplatten sind Epoxidharze.

Abb.1

Beispiel für ein unvernetztes Epoxidharz: Bisphenolglycidether-Typ. Zur Vernetzung (Härtung) eignen sich z.B. Polyamine.

Magnetbänder sind im Betrieb Zugbelastungen ausgesetzt, dürfen aber nicht gedehnt werden. Eine besonders geringe Dehnung unter Zugspannung weisen Polyester (PET oder PBT) auf. Da diese Materialien zudem alterungsbeständig sind und sehr saubere Oberflächen besitzen, werden Trägerfolien von Magnetbändern aus Polyester hergestellt.

Seite 5 von 10