zum Directory-modus

ABS-Kunststoffe mit α-Methylstyrol

Abb.1
α-Methylstyrol

α-Methylstyrol wird als spezielles Co-Monomer in ABS-Kunststoffen verwendet, die als Coating, Harz oder Heißklebstoffe eingesetzt werden. Dabei bewirkt α-Methylstyrol eine Zunahme der Wärmebeständigkeit. Außerdem führt es zu einer langsameren Aushärtung von Harzen und Coatingmaterialien, da die Reaktionsgeschwindigkeit im Vergleich zum Styrol herabgesetzt wird.

Technisch fällt α-Methylstyrol als Beiprodukt des Cumolverfahrens, mit dem großtechnisch Phenol und Aceton hergestellt werden, an. Etwa 2 % des Cumols werden dabei in α-Methylstyrol umgewandelt. Aufgrund des hohen Bedarfs an Aceton und Phenol wird mehr α-Methylstyrol produziert als tatsächlich benötigt wird.