zum Directory-modus

Silicone

Übungsaufgaben

Aufgabe

Welche der folgenden Reaktionen wird als Müller-Rochow-Synthese bezeichnet?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Abb.1
Abb.2
Abb.3
ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Welche der folgenden Aussagen sind richtig?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Siliconfolien sind besonders gasdicht.

Die Gasdurchlässigkeit der Silicone ist sehr hoch.

Flüchtige Siloxane verursachen Störungen bei der Müllverbrennung.

Siloxane verbrennen nicht nur zu Kohlendioxid und Wasser, sondern auch zu Quarz. Daraus bestehende Beläge können Maschinenbestandteile und Katalysatoren durch "Verglasung" unbrauchbar machen.

1 g Siliconöl löst bei Raumtemperatur 0,2 mL Kohlendioxid.

1 g Siliconöl löst bei Raumtemperatur 1 mL Kohlendioxid.

Kalt vulkanisierende Einkomponenten-Siliconkautschukmassen härten unter dem Einfluss der Luftfeuchtigkeit.

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Arbeitsauftrag

Erklären Sie, wie Borsiliconkitt auf langsam einwirkende, kurz einwirkende und schlagartig wirkende Kraft reagiert.

Polydimethylsiloxane, die im Gerüst an jedem dritten bis hundertsten Si-Atom eine Si-O-B-Bindung aufweisen, sind als "hüpfender Siliconkitt" bekannt. Diese Polymere vereinen in sich zwei vollkommen unterschiedliche Eigenschaften. Einerseits zeigen sie eine hohe Gummielastizität, andererseits weisen sie Eigenschaften einer hochviskosen Flüssigkeit auf. Sie sind also viskoelastisch. Bei langsam und stetig einwirkenden Kräften erweisen sich borhaltige Polysiloxane als plastische Massen, die z.B. beim Stehen durch ihr eigenes Gewicht langsam zerfließen. Bei kurzzeitig auftretenden Kräften verhalten sich die Polymere als hochelastische Körper. Bei sehr starker schlagartiger Belastung (z.B. einem Hammerschlag) zeigt der Körper sprödes Verhalten.

Lösung zeigenLösung ausblenden
Seite 13 von 13>