zum Directory-modus

Grundlagen der Viskosität

Rheologie

Lehre von der Verformung und dem Fließverhalten der Materie (von griechisch rheo = fließen und logos = Wissenschaft)

Das Fließverhalten von Stoffen ist von deren physikalisch-chemischen Eigenschaften abhängig. Es wird durch die Form und Anordnung der Moleküle, die Konzentration, die Temperatur, die Micellenanordnung und die Vernetzung bestimmt. Parameter zur Charakterisierung der rheologischen Eigenschaften eines Stoffes sind die Viskosität η, die Schubspannung τ und die Schergeschwindigkeit dv/dy.

Fluide werden folgendermaßen nach ihrem Fließverhalten eingeteilt:

  • Newton'sche Fluide
  • Dilatante Fluide
  • Pseudoplastische (strukturviskose) Fluide
  • Plastische Fluide: Bingham-Körper Fließverhalten nach Casson
  • Scherzeitabhängige Fluide: Thixotrope Fluide Rheopexe Fluide

Kurvenverlauf bei Newton'schen, dilatanten und pseudoplastischen Fluiden (Geschwindigkeitsgradient dv/dy gegen Schubspannung τ) Durch Darüberrollen der Kurvenbezeichnung mit der Maus erhält man eine kurze Erklärung.

Bitte Flash aktivieren.

Abb.1
Kurvenverlauf mit Erklärung

Kurvenverlauf bei plastischen Fluiden (Geschwindigkeitsgradient dv/dy gegen Schubspannung τ) Durch Darüberrollen der Kurvenbezeichnung mit der Maus erhält man eine kurze Erklärung.

Bitte Flash aktivieren.

Abb.2
Kurvenverlauf mit Erklärung
Seite 3 von 5