zum Directory-modus

Spinnverfahren

Spinnverfahren

In der Natur bilden sich die Fasern während der Polyreaktion aus, d.h. die Tertiärstruktur wird beim Aufbau der Biopolymeren gleich mitgebildet. Bei Chemiefasern wird hingegen erst das Polymer synthetisiert und dann nach entsprechender Vorbereitung die Faser gesponnen. Die Herstellung einer Chemiefaser durchläuft die folgenden Prozesse:

  • Synthese des Polymers
  • Vorbereiten
  • Spinnen
  • Verstrecken
  • Nachbehandlung

Vorbereiten: Schmelzen oder Lösen des Polymers und Einbringen der Hilfsstoffe, z.B. Pigmente oder Antioxidanzien.

Spinnen: Siehe folgende Verfahren.

Verstrecken: Das Polymer wird orientiert, die Kristallisation ausgelöst und damit wird der Faden fester.

Nachbehandlung: Der Faden wird thermofixiert, gekräuselt, aufgespult und geschnitten.

<Seite 1 von 8