zum Directory-modus

Recycling von Polymeren

Werkstoffliches Recycling - Grundverfahren

Da die Kunststoffabfälle aus verschiedenen Sorten bestehen und verschmutzt sind, ist der erste Schritt die Trennung in einzelne Fraktionen und die anschließende Reinigung. Hierzu werden die Abfälle in ca. 1 cm große Stücke zerkleinert und bereits beim Schneidevorgang mit Wasser versetzt, um ein Einreiben von Verschmutzungen in die Schneidfläche zu vermeiden. Danach werden die Kunststoffschnitzel intensiv gewaschen. In einem Schwimm-Sink-Scheider wird die Polyolefinfraktion vom Rest (PVC, PS, Aluminumpartikel etc.) abgetrennt. In einem nachgeschalteten Hydrozyklon wird die Polyolefinfraktion auf 98 % angereichert. Vom Rest können dann in einem ähnlichen Verfahren PS und PVC abgetrennt werden. Die Fraktionen werden danach getrocknet, wieder eingeschmolzen und zu Granulat verarbeitet.

Seite 5 von 10