zum Directory-modus

Hilfsstoffe

Pigmente

Das am meisten verwendete Pigment ist Ruß (carbon black). Dieser wird unter kontrollierten Bedingungen in speziellen Reaktoren hergestellt. Die Rußpartikel werden entsprechend der Anwendung (Partikelgröße) produziert. Das zweitwichtigste Pigment ist Titandioxid. Zusammen bestreiten sie fast 85 % des Farbstoffverbrauchs bei Kunststoffen.

Effektpigmente, wie man sie z.B. bei Autolacken sieht, bestehen aus reflektierenden Plättchen von 5-35 µm Durchmesser, die meist planparallel zur Oberfläche des Kunststoffes liegen. Perlglanz entsteht durch Mehrfachreflexion. Die Dichte des Pigmentes und des Kunststoffes sollten sich nicht zu sehr unterscheiden, da sonst Instabilitäten auftreten.

Tab.1
Die wichtigsten Pigmente
FarbePigment
weißTitandioxid, Zinkoxid, Zinksulfid
schwarzRuß
blauUltramarinblau, Manganblau, Cobaltblau, Phthalocyaninblau
grünChromoxidgrün, chloriertes Kupferphthalocyanin
gelbChromgelb, Benzidingelb, Flavanthrongelb
orangePigmente aus der Anthrachinongruppe
rotEisenoxid, Molybdänrot, organische Pigmente
bordeauxThioindigo
violettOrganische Pigmente
silberAluminium
perlglanzBlättchenförmige Bleicarbonate
Seite 4 von 15