zum Directory-modus

Erzeugung und Wachstum von Polymerradikalen

Wachstum

Definition
Als Wachstum oder Kettenwachstumsreaktion bezeichnet man die Addition eines Monomermoleküls an ein aktives Polymermolekül. Dadurch verlängert sich das aktive Polymermolekül bei jedem Wachstumsschritt um eine Monomereinheit. Kettenwachstumsreaktionen laufen bei allen Polymerisationen ab. Im Falle der radikalischen Polymerisation kann man die Kettenwachstumsreaktionen allgemein formulieren als
RM n + M RM n + 1 .
Beispiel
Abb.1
Kettenwachstum bei Polystyrol

Wie bei der Startreaktion greift das Radikal vorzugsweise an der olefinischen Doppelbindung an. Dabei wird eine neue C-C-Bindung geknüpft und die Radikalstelle an das Kettenende verlagert. CH2- und C6H5CH-Gruppen wechseln sich in der wachsenden Polymerkette ab (Kopf-Schwanz-Verknüpfung).

Seite 7 von 8