zum Directory-modus

Biologisch abbaubare Polymere

Stärke

Stärke gehört wie Cellulose zu den Glycosiden. Sie besteht aus der löslichen Amylose und dem unlöslichen Amylopektin. Amylose besteht aus α-1,4-glycosidisch verknüpften Glucose-Ketten. In Amylopektin sind die Ketten α-1,6-glycosidisch verknüpft und außerdem verzweigt.

Abb.1
Amylose

Reine Stärkeprodukte werden als Füll- und Verpackungsmaterial verwendet. Sie ersetzen häufig Polystyrol. Aufgrund der Wasserlöslichkeit ist ihr Einsatzbereich aber begrenzt und Stärke wird daher entweder mit anderen Polymeren, z.B. Polyolefinen, gemischt oder modifiziert.

Abb.2
Allgemeine Formel für Stärke-Derivate (Polymereinheit)
Seite 8 von 11