zum Directory-modus

Physikalische Netzwerke

ChemieMakromolekulare ChemiePolymere Netzwerke

Die Besonderheiten der physikalischen Vernetzung von Polymeren werden vorgestellt. Insbesondere wird auf die Bedeutung von Wasserstoff-Brückenbindungen eingegangen. Auch Verhakungsnetzwerke als Beispiele für eine rein mechanische Vernetzung werden erwähnt.

Autor

  • Prof. Dr. Oskar Nuyken
  • Dr.-Ing. Heidi Samarian
  • Dr. Ilse Wurdack

Lernziel

  • Prinzip der physikalischen Netzwerke
  • Bedeutung der Mikrophasenseparierung
  • Einfluss von Wasserstoff-Brücken
  • Polyvinylalkohol als Beispiel für die Stabilität von Wasserstoff-Brückenbindungen
  • Entstehung von Verhakungsnetzwerken

Wichtige Schlüsselworte in dieser Lerneinheit

Vernetzung, physikalische Vernetzung, Wasserstoff-Brückenbindung, Verhakungsnetzwerk, Mikrophasenseparation