zum Directory-modus

Polymeranaloge Reaktionen

Intramolekulare Reaktion

Das Auftreten intramolekularer Reaktionen soll am Beispiel der Acetalisierung von Polyvinylalkohol näher erläutert werden:

Abb.1

Durch die lokal hohe Konzentration an OH-Gruppen ist die intramolekulare Acetalisierung gegenüber der intermolekularen stark begünstigt. Wegen der Irreversibilität der Reaktion können 13,5 % der Hydroxy-Gruppen nicht umgesetzt werden. Sie haben keine Möglichkeit zu reagieren, da sie von zwei Acetalstrukturen umgeben sind und keine freien Nachbarn mehr zur Verfügung stehen.

Vollständiger Umsatz ließe sich dagegen bei reversiblen Reaktionen erzielen.

Seite 3 von 10