zum Directory-modus

Copolymerisationsparameter

Copolymerisationsparameter

Die Copolymerisationsparameter (Reaktivitätsverhältnisse oder r-Parameter) sind wichtig zur Abschätzung der Zusammensetzung eines Copolymers, die für ein gegebenes Monomerpaar zu erwarten ist. Das Verhältnis der Reaktionsgeschwindigkeitskonstanten der Anlagerung der einzelnen an der Copolymerisation beteiligten Monomere an die aktive Polymerkette bezeichnet man als Copolymerisationsparameter.

k 11 k 12 = r 1 k 22 k 21 = r 2

Zu unterscheiden sind die folgenden fünf Fälle für ri (mit i = 1, 2):

  • ri = 0Die Reaktionsgeschwindigkeitskonstante der Homopolymerisation ist gleich null; das aktive Kettenende lagert nur das jeweils andere Monomer an. Es entsteht ein streng alternierendes Copolymer.
  • ri< 1Das jeweils andere Monomer wird bevorzugt addiert, aber nicht streng alternierend.
  • ri = 1Beide Monomere werden bei [M1*] = [M2*] mit gleicher Wahrscheinlichkeit angelagert. Es entsteht ein statistisches Copolymer.
  • ri > 1Das eigene Monomer wird bevorzugt eingebaut (Blockcopolymer).
  • ri = ∞Hier findet nur Homopolymerisation und keine Copolymerisation statt.

Die r1- und r2-Werte gelten immer nur für einen bestimmten Typ von reaktiven Zentren und sind abhängig vom Initiatortyp, in Einzelfällen auch vom Lösemittel und der Temperatur (z.B. bei ionischen Reaktionen).

<Seite 1 von 10