zum Directory-modus

Spezielle Polymerarchitekturen

Ringarchitekturen

Drei Typen von Polymeren enthalten Ringe als Elemente: die Makroyclen, die Polyrotaxane und die Polycatenane.

Makrocyclen sind große ringförmige Polymere. Sie entstehen als Nebenprodukt bei Polykondensations- und Polyadditionsverfahren.

Bei den Polyrotaxanen sind ringförmige Moleküle wie Perlen auf einer linearen Kette "aufgefädelt". Ring- und Kettenmoleküle sind dabei mechanisch, aber nicht kovalent miteinander verbunden ("topologische Bindung").

Die Polycatenane erinnern an eine Kette: Hier sind einzelne Ringe miteinander verschlungen.

Abb.1
Verschiedene Ringarchitekturen

Ausführlichere Informationen über Ringe in Polymeren finden sich in der Lerneinheit Ringarchitekturen.

Seite 12 von 14