zum Directory-modus

Koordinative Polymerisationen - Metallocen-Katalyse

Metallocen-Katalyse

Eine gezielte Beeinflussung der Eigenschaften von Polymeren wie Temperaturbeständigkeit, Härte, Schlagzähigkeit oder Transparenz ist mit Ziegler-Natta-Katalysatoren nicht möglich. Der Grund liegt in der Unlöslichkeit des Katalysators. Dieser wird auf Trägersystemen aufgebracht und die poröse Oberfläche führt zu einem uneinheitlichen Reaktionsablauf und damit zu einem uneinheitlichen Polymer. Es handelt sich also um ein heterogenes System. Abhilfe bieten hier die so genannten Metallocen-Katalysatoren. Es handelt sich dabei um sandwichartige Strukturen aus zwei Kohlenwasserstoffringen mit einem dazwischenliegenden Metallatom, meist Titan oder Zirconium.

<Seite 1 von 11