zum Directory-modus

Polyvinylchlorid (PVC)

ChemieMakromolekulare ChemiePolymere

Polyvinylchlorid (PVC) ist neben Polyethylen einer der meistproduzierten Kunststoffe, der je nach Herstellungsverfahren und Zusätzen in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden kann. PVC ist aber auch der umstrittenste aller Kunststoffe. Die Lerneinheit beschreibt die Herstellung, die Verwendung, die Eigenschaften und die Umweltproblematik von PVC. Anhand von PVC werden zudem die Unterschiede der Emulsions-, Suspensions- und Massepolymerisation erläutert.

Autor

  • Dr. Cynthia Nagel-Ogric
  • Prof. Dr. Oskar Nuyken

Lernziel

  • Verständnis des Reaktionsmechanismus der Polymerisation von Vinylchlorid
  • Vor- und Nachteile der angewendeten Polymerisationsverfahren bei der technischen Herstellung erläutern können
  • Die Umweltproblematik diskutieren können

Wichtige Schlüsselworte in dieser Lerneinheit

Polyvinylchlorid, Substanzpolymerisation, Emulsionspolymerisation, Fällungspolymerisation, Suspensionspolymerisation, Gelieren