zum Directory-modus

Polyethylen

Verwendung von Polyethylen

Die hohe Gasdurchlässigkeit, Beständigkeit gegen Säuren und Laugen, gute Dehnbarkeit, große Flexibilität, sichere Verschweißbarkeit, geringe Wasserdampfdurchlässigkeit und gute Kältebeständigkeit machen PE zu dem am meisten produzierten Kunststoff. Verwendet wird PE für Spielwaren, Mülltonnen, diverse Gefäße (sog. Blashohlkörper) wie Vorratsdosen, Trinkwasserrohre, Kabelummantelungen, (Plastik-)Folien und Beschichtungen für Verbundverpackungen.

Es wurden im Jahr 2000 in Deutschland 15,5 Millionen Tonnen Kunststoffe hergestellt. Wesentliche Anteile an der produzierten Gesamtmenge in Deutschland haben die Polymere des Ethens; im Jahr 2000 wurden 2,4 Millionen Tonnen produziert. Bei PVC waren es im Jahr 2001 rund 1,6 Millionen Tonnen und bei Polypropylen 1,5 Millionen Tonnen (Quelle: Verband Kunststofferzeugender Industrie e. V.). Der Verbrauch an PE-Beuteln in Deutschland betrug im Jahr 1990 ca. 197.000 t.

Seite 7 von 10