zum Directory-modus

Herstellung von Polyethylen

Verarbeitung von Polyethylen

Das gewünschte Produkt bestimmt die Verarbeitungsmethode. Allerdings ist nicht jedes Polymer für jede Verarbeitungsmethode geeignet. Daher müssen die Produkteigenschaften schon in dem Rohprodukt, den Polymerkörnern (engl. pellets) festgelegt sein und es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher PE-Arten.

Bei der Verarbeitung von PE kommen die unterschiedlichsten Methoden zum Einsatz. Das am häufigsten verwendete Verfahren ist der Spritzguss. Es wird sowohl bei LDPE wie auch bei HDPE eingesetzt und dient zur Herstellung von billigen Massenartikeln bis zu komplizierten technischen Teilen. Für die Produktion von Hohlkörpern kommt sowohl das Hohlkörperblasverfahren wie auch das Rotationsschmelzen bei LDPE und HDPE zum Einsatz. Es werden z.B. Benzinkanister, Verpackungen für Lebensmittel und Getränke, Spielwaren etc. mit diesen Verfahren gefertigt.

Folien werden mit dem Folienblasverfahren hergestellt. Durch Chlorierung (Chlor und UV-Strahlung bzw. Chlorwasserstoffsäure) oder Oxidation (Ozon mit Chromschwefelsäure bzw. stille elektrische Entladungen bzw. Beflammung) der Oberfläche werden polare Gruppen eingebaut. Dies macht z.B. das Bedrucken von PE-Folie möglich.

PE wird auch zur Beschichtung von Metallteilen als Korrosionsschutz verwendet. Hier werden sowohl Wirbelsintern wie auch Flammspritzen verwendet. Extrusion wird ebenfalls in der Verarbeitung von PE eingesetzt z.B. für Halbzeuge zum chemischen Apparatebau, Trinkwasserrohre und Fäden.

Seite 7 von 7>