zum Directory-modus

Kautschuk

ChemieMakromolekulare ChemiePolymere

Nach DIN 53 501 bezeichnet man unvernetzte, aber vernetzbare Polymere mit gummielastischen Eigenschaften bei Raumtemperatur als Kautschuke. Die Lerneinheit gibt einen Überblick über die historische Entwicklung und stellt die einzelnen Kautschukarten kurz vor.

Autor

  • Prof. Dr. Oskar Nuyken
  • Dr.-Ing. Heidi Samarian
  • Dr. Cynthia Nagel-Ogric

Lernziel

  • DIN-Definition von Kautschuk
  • Übersicht über die einzelnen Kautschuktypen
  • Herstellung und Eigenschaften der wichtigsten Kautschukarten

Wichtige Schlüsselworte in dieser Lerneinheit

Kautschuk, Polybutadien, Ethen-Propen-Kautschuk, Polyisobuten, Styrol/Butadien-Elastomer, Polymethylpenten, Naturkautschuk