zum Directory-modus

Polyacrylamid

Die Viskosität von Polyacrylamid

Wässrige Lösungen mit Polyacrylamid-Anteilen ab fünf Gewichtsprozent sind sehr viskos, konzentriertere gelartig. Die Einstellung einer bestimmten Viskosität ist nicht unproblematisch, da sie durch Alterungsprozesse wieder abnimmt. Dieser Effekt kann allerdings durch Zusatz von Isopropanol zurückgedrängt werden. Bei alkalischer Verseifung der Amido- zur Carboxy-Gruppe entstehen ionische Gruppen. Infolgedessen nimmt die Viskosität deutlich zu. Dieser Effekt lässt sich durch Zusatz von Salzen mildern.

Abb.1
Vergleich der Viskositäten verschiedener Lösungen, Schmelzen und Flüssigkeiten

P ¯ w = gewichtsmittlerer Polymerisationsgrad

Seite 2 von 8