zum Directory-modus

Polyacrylamid

Polyacrylamid

Polyacrylamid ist ein hartes, glasartiges, hygroskopisches Material. Es löst sich gut in Wasser, ist aber unlöslich in einwertigen Alkoholen und unpolareren Solvenzien, wenig löslich in Dimethylformamid und Glycol.

Abb.1
Struktur von Polyacrylamid
Warnung
Das Monomer Acrylamid ist ein kristalliner Festkörper mit einem Schmelzpunkt von 84,5 °C. Bei Lichtausschluss ist es unterhalb dieser Temperatur stabil, oberhalb tritt heftige spontane Polymerisation ein. Acrylamid ist ein starkes Nervengift und gilt als Krebs erregend. Es kann auch über die Haut und durch Einatmen aufgenommen werden. Daher sind beim Umgang mit Acrylamid unbedingt Schutzhandschuhe und Schutzkleidung zu tragen. Darüber hinaus gilt es als stark wassergefährdend und darf nicht in die Kanalisation gelangen.
<Seite 1 von 8