zum Directory-modus

Polyacetylen - ein Beispiel für leitfähige Polymere

Polyacetylen

Polyacetylen besteht aus einer linearen Kohlenwasserstoffkette, in der sich Einfach- und Doppelbindungen abwechseln.

Abb.1
Struktur von Polyacetylen

Polyacetylen kommt als trans- oder cis-Isomer, genauer trans-transoid (= "trans") und cis-transoid bzw. trans-cisoid (= "cis") vor. Die cis-cisoide Form führt zu einer Spiralenstruktur und ist nicht stabil.

Abb.2
"trans"-Polyacetylen
Abb.3
"cis"-Polyacetylen (cis-transoid)
Abb.4
instabiles cis-cisoides Polyacetylen
<Seite 1 von 7