zum Directory-modus

S-Phase

Die Aufgabe der S-Phase ist es, die gesamte DNA genau einmal zu replizieren. Zu diesem Zeitpunkt bestehen die Chromosomen noch aus jeweils einem Chromatid. Wieder kommen verschiedene Proteine und Enzyme zum Einsatz, um eine hohe Verdopplungsgeschwindigkeit bei einer geringen Fehlerrate zu garantieren. Die S-Phase ist zeitlich relativ konstant und benötigt in nahezu allen Geweben des Menschen 7-8 Stunden. Zunächst kommt es zu einer Verdoppelung der Centriolen, dann zur Synthese von Histonen und schließlich zur Verdoppelung der Chromatide, so dass jedes Chromosom nun aus zwei identischen Schwesterchromatiden besteht. Danach wird überprüft, ob die Chromatiden fehlerlos verdoppelt wurden.