zum Directory-modus

ABC-Transportsysteme

Die Transmembranproteine der ABC-Transporter

Wie auch bei den ATP-bindenden Domänen können die beiden transmembranen Domänen der ABC-Transporter auf einem oder zwei separaten Polypeptiden lokalisiert sein oder zusammen mit der/den ATP-bindenden Domäne(n) als ein Protein vorliegen.

Das integrale Membranprotein bzw. die transmembrane Domäne eines ABC-Transporters besitzt in der Regel 5 oder 6 membrandurchspannende Regionen, es gibt aber eine Reihe von Ausnahmen. Da jeder Transportkomplex zwei dieser integralen Membranproteine oder -domänen hat, sind demnach in der Regel insgesamt 12 transmembrane Helices beteiligt. Ein derartiger Aufbau findet sich auch bei anderen Transportproteinen wie z.B. den Protonensymportern.

Die transmembranen Domänen bzw. Membranproteine verschiedener ABC-Transporter zeigen deutlich weniger Homologie zueinander als die stark konservierten ATP-bindenden Proteine; zwischen der zweiten und dritten Helix gibt es aber eine cytoplasmatische Schleife, die bei allen Membranproteinen ein konserviertes Aminosäuremotiv aufweist (das auch für die Funktion des Proteins essentiell ist):

E-A-A-X3-G-X9-I-X-L-P

(X ist eine beliebige Aminosäure)

Seite 8 von 15