zum Directory-modus

ABC-Transportsysteme

Schock-sensitive Transportsysteme

Definition
Transportsysteme, die durch einen osmotischen Schock (also z.B. durch ein Verdünnen der Zellen in Wasser) inaktivierbar sind, werden als schock-sensitive Transportsysteme bezeichnet.

Hinter diesem Begriff verbergen sich die ABC-Transporter Gram-negativer Bakterien, die über periplasmatische Bindeproteine verfügen. Alle anderen ABC-Transporter sind nicht schock-sensitiv! Effluxsysteme, die ja auch zu dieser Superfamilie gerechnet werden, haben z.B. kein Bindeprotein, und Aufnahmesysteme von Bakterien ohne äußere Membran haben Bindeproteine, die an die Cytoplasmamembran gebunden sind und sich nicht durch einen osmotischen Schock ablösen lassen.

Experimentell werden die Gram-negativen Bakterien aus einer Lösung mit 20 % Saccharose und EDTA abzentrifugiert und dann bei 0 °C in einem Puffer resuspendiert, der nur 0.5 mM MgCl2 enthält. Durch diesen osmotischen Schock wird die äußere Membran mehr oder weniger zerstört, und Proteine, die normalerweise im Periplasma enthalten sind, werden in den Puffer freigesetzt.

Seite 10 von 15