zum Directory-modus

Nebenniere

Das Nebennierenmark

Das Nebennierenmark ist keine Hormondrüse im engeren Sinne, sondern ein verlängerter Arm des vegetativen Nervensystems. In Stresssituationen werden die Catecholamine Adrenalin und Noradrenalin vermehrt ausgeschüttet. Diese sind Neurotransmitter des Nervensystems. Die Ausschüttung von Adrenalin und Noradrenalin führt zu einer erhöhten Leistungsfähigkeit durch

  • eine Steigerung des Glycogen-Abbaus mit Anstieg der Blut-Glucose-Konzentration,
  • eine gesteigerte Lipolyse zur Bereitstellung von Fettsäuren,
  • eine erhöhte Frequenz und Kontraktionskraft des Herzens,
  • die verstärkte Durchblutung von Herz, Muskulatur und Lunge,
  • die Weitstellung der Bronchien und
  • die Hemmung von Verdauungsprozessen.
Abb.1
Dopamin
Abb.2
Noradrenalin
Abb.3
Adrenalin

Die Ausgangssubstanz für die Biosynthese der Catecholamine ist die Aminosäure Tyrosin.

Seite 2 von 5