zum Directory-modus

Energiegewinnung - Grundprinzip

Energiebilanz

Pyruvat nimmt eine Schlüsselposition im Stoffwechsel ein. Unter aeroben Bedingungen wird Pyruvat zu Acetat oxidiert und tritt in den Citrat-Cyclus ein. Die hier gebildeten Reduktionsäquivalente übertragen ihre Elektronen während der oxidativen Phosphorylierung auf Sauerstoff. Falls nicht genug Sauerstoff als Elektronenakzeptor zu Verfügung steht, z.B. beim Sprint, kann das in der Glycolyse erzeugte NADH1) nicht regeneriert werden und die Glycolyse kommt zum Stillstand. Um dies zu verhindern, besitzen die meisten Organismen die Fähigkeit, NAD+2) unter anaroben Bedingungen zu regenerieren. Dabei erfolgt die Übertragung der Elektronen von NADH3) auf Pyruvat. Hierbei entsteht je nach Organismus Lactat oder Ethanol, und der Akzeptor NAD+4) steht wieder für die Elektronenübertragung während der Glycolyse zur Verfügung.

Die Energieausbeuten der beiden Stoffwechselwege unterscheiden sich signifikant. Während der aeroben Oxidation von einem Mol Glucose zu CO2 wird ca. 20mal mehr Energie gewonnen als beim anaeroben Abbau zum Lactat.

Bitte Flash aktivieren.

Abb.1
Seite 4 von 4>