zum Directory-modus

Strukturklasse-2-Rezeptoren

Secretin/VIP-Superfamilie

Diese Superfamilie umfasst folgende Subtypen von Rezeptoren:

Tab.1
RezeptortypBeispiel
Calcitonin-RezeptorenCT
corticotropin releasing factor-RezeptorenCRF1, CRF2
Glucagon-RezeptorenGL
growth hormone releasing factor-RezeptorenGRF
Parathyroidhormon-RezeptorenPTHR1, PTHR2
Secretin-RezeptorenSCT
VIP-Rezeptoren, PACAP1)-RezeptorenPAC1, VPAC1, VPAC2
Abb.1

In der Secretin/VIP-Superfamilie finden sich Rezeptoren für große Polypeptide wie Glucagon, Secretin, VIP oder PACAP. Auch wenn hier die generelle Architektur der 7-TM-Helices beibehalten wird, findet sich auf Sequenzebene fast keine Ähnlichkeit (<12 % Identität) mit den Rezeptoren der Rhodopsin-Familie. Ein wichtiges Merkmal ist die relativ lange N-terminale Domäne, die wohl hauptsächlich an der Bindungsstelle beteiligt ist.

Literatur

Harmar, A. J.; Arimura, A.; Gozes, I.; Journot, L.; Laburthe, M.; Pisegna, J. R.; Rawlings, S. R.; Robberecht, P.; Said, S. I.; Sreedharan, S. P.; Wank, S. A.; Waschek, J. A. (1998): International Union of Pharmacology. XVIII. Nomenclature of receptors for vasoactive intestinal peptide and pituitary adenylate cyclase-activating polypeptide.. In: Pharmacol. Rev.. 50 , 265-270

Zugang zur PubMed-Datenbank

1)PACAP: pituitary adenylate cyclase-activating polypeptide
Seite 6 von 10