zum Directory-modus

Spezifische und unspezifische Proteolyse

Die Proteolyse durch unspezifische Proteasen

Im Gegensatz zu den spezifische Proteasen spalten unspezifische Proteasen die Peptidkette vor oder nach einer ganzen Reihe von Aminosäuren und generieren damit sehr viel kleinere Spaltstücke. Einige Beispiele für solche unspezifischen Proteasen zeigt die Tabelle:

Tab.1
Unspezifische Proteasen und ihre Eigenschaften
ProteaseSpezifität der SpaltungKommentar
alkalische ProteasePhe⇓X, Leu⇓X, Val⇓X, Ile⇓X, Trp⇓X, Tyr⇓XDie Spaltung erfolgt allgemein auf der C-terminalen Seite von aromatischen und großen hydrophoben Aminosäuren.
PapainArg⇓X, Lys⇓X, Phe⇓XDiese Protease ist auch in Gegenwart von DTT1) oder β-Mercaptoethanol aktiv.
Proteinase Kbreites SubstratspektrumDie Spaltung erfolgt bevorzugt auf der C-terminalen Seite von aliphatischen und aromatischen Aminosäuren.
1)DTT: Dithiotreitol
Seite 3 von 6