zum Directory-modus

Proteinreinigung

Das Reaktionsschema des Edman-Abbaus im Detail

Die aminoterminalen Reste des Proteins werden markiert und Schritt für Schritt vom Restprotein abgespalten.

Phenylisothiocyanat reagiert mit der endständigen Amino-Gruppe des Peptids unter Bildung eines Phenylthiocarbamoyl-Derivates. Unter schwach sauren Bedingungen wird diese endständige Aminosäure nun als cyclisches Derivat abgespalten, ohne dass der Rest des Peptids hydrolysiert wird. Die lipophile Phenylthiohydantoin-(PTH-)Aminosäure wird dann abgetrennt (z.B. mit Essigester) und chromatographisch identifiziert. In der Praxis wird der Edman-Abbau nicht an ganzen Proteinen durchgeführt, sondern an gereinigten Spaltstücken, die durch enzymatische oder chemische Hydrolyse gewonnen wurden.

Bitte Flash aktivieren.

Abb.1

Literatur

Edman , P.; Begg, G. (1967): A protein sequenator.. In: Eur. J. Biochern.. 1 , 80-91

Zugang zur PubMed-Datenbank

Seite 23 von 25