zum Directory-modus

Fällung von Proteinen

Die Fällung von Proteinen mit Trichloressigsäure (TCA)

Fast alle Proteine fallen in Gegenwart von 5-10 % Trichloressigsäure (TCA) aus, allerdings ist diese Präzipitation in der Regel irreversibel (das Protein ist nach der Fällung denaturiert). Im Labor wird diese schnelle, einfache und quantitative Methode häufig verwendet, wenn kleine Proteinmengen analysiert werden sollen (wenn z. B. Proteine für eine Gelelektrophorese konzentriert werden müssen).

Durchführung der Methode:

Zu einem Volumen 100 % (w/v) TCA werden 9 Volumina Protein-Lösung gegeben und für 30 Minuten auf Eis inkubiert. Das gefällte Protein wird dann abzentrifugiert und im gewünschten Puffer aufgenommen.

Literatur

Bennet, T. P. (1967): Membrane filtration for determining protein in the presence of interfering substances. In: Nature. 213 , 1131-1132

Zugang zur PubMed-Datenbank

Seite 9 von 10