zum Directory-modus

Proteasen

Proteasen

Proteasen sind Enzyme, die die Peptidbindungen eines Proteins hydrolysieren, es findet also eine Proteolyse statt. Eine Untergruppe der Proteasen sind die Endoproteasen, die Peptidbindungen innerhalb einer Peptidkette spalten. Sie werden unterschieden von den Exopeptidasen oder Peptidasen, die außen liegende Bindungen hydrolysieren.

Proteasen werden nach ihren Aktivitäten, nach in ihren aktiven Zentren vorhandenen funktionellen Gruppen und nach ihrem Katalysemechanismus in vier Klassen unterteilt: Serin-, Cystein-, Aspartat- und Metallo-Proteasen.

<Seite 1 von 6