zum Directory-modus

Proteinkomplexe des Chloroplasten-Thylakoids

Die ATPase oder ATP-Synthase

Die ATPase oder ATP-Synthase ist ein grob in zwei Teile untergliederter Enzymkomplex: in einen integralen Membranteil, F0 genannt, sowie einen peripheren Teil, F1 genannt. Das Holoenzym F0F1 besteht im einfachsten Fall aus acht unterschiedlichen Untereinheiten und insgesamt mehr als 20 Einheiten. Die ATPase vermittelt den Protonenfluss durch den membranständigen F0-Teil, der dann die ATP-Synthese im Kopfteil F1 antreibt.

Abb.1
Die ATPase
Courtesy of Dr. Jon Nield , © Wolfson Laboratories, Department of Biological Sciences, Imperial College London, 2003.

Schematische Darstellung der Untereinheiten der ATPase. Zusätzlich ist die Rotationsbewegung des Komplexes und die Protonen-getriebene ATP-Synthese angedeutet. Bitte besuchen Sie zu diesen Details die Lehreinheit: Lichtabhängige Reaktionen der Photosynthese.

Die molekulare Architektur des Rotationsmotors der ATPase

3D-Modell der F1-ATPase

Literatur

Dimroth, P.; von Ballmoos, C.; Meier, T.; Kaim, G. (2003): Electrical power fuels rotary ATP synthase. In: Structure (Camb.) . 11 , 1469-1473
Groth, G.; Pohl, E. (2001): The structure of the chloroplast F1-ATPase at 3.2 A resolution. In: J. Biol. Chem.. 276 , 1345-1352
Stock, D.; Leslie, A. G.; Walker, J. E. (1999): Molecular architecture of the rotary motor in ATP synthase. In: Science. 286 , 1700-1705

Zugang zur PubMed-Datenbank

Seite 5 von 5>