zum Directory-modus

Eukaryontische Genregulation

Regulation der Genexpression

Die Genexpression, also das Umschreiben der DNA in mRNA (Transkription) und die Übersetzung der mRNA in Protein (Translation) kann in Eukaryonten an verschiedenen Punkten reguliert werden.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Möglichkeiten, wie Genexpression in einer Zelle beeinflusst werden kann:

Abb.1

Die Struktur der DNA selbst wird verändert, indem z.B. bestimmte DNA-Bereiche vielfach kopiert (Amplifikation) oder umgeordnet (Rearrangement) werden. Durch Methylierungen oder andere Modifikationen der Chromatin-Struktur ist die DNA zudem mehr oder weniger zugänglich für die Transkription. Die Menge der mRNA in einer Zelle wird durch RNA-Spleißen, den Export aus dem Kern oder die Stabilität der mRNA selbst beeinflusst. Die funktionelle Aktivität eines Proteins wird u.a. ebenfalls auch durch seine Stabilität (d.h. Lebensdauer) bestimmt und kann duch post-translationale Modifikationen gesteuert werden.

Seite 2 von 18