zum Directory-modus

Drug Design am Beispiel eines HIV-Protease-Inhibitors

Einführung in das Wirkstoffdesign

Unter Drug Design bzw. Wirkstoffdesign versteht man den rationalen Entwurf von Wirkstoffen. Es ist eine Disziplin, die in der modernen Arzneimittelforschung eine immer größere Rolle spielt.

Abb.1
Abb.2
Historische Entwicklung

Mehrmals leiteten neue Technologien eine neue Methode des Wirkstoffdesigns ein.

Das moderne Drug Design ist ein multidisziplinäres Arbeitsgebiet, in dem auf der Suche nach neuen Wirkstoffen Technologien der kombinatorischen Chemie, der Gentechnik, der Pharmakologie und der Computertechnik zur Verfügung stehen. Der Ausgangspunkt für die Entwicklung neuer Wirkstoffe ist vielfältig. Im Zuge der Fortentwicklung der Proteinkristallographie und NMR-Technologie wurde die 3D-Struktur vieler Moleküle oder Ligandenkomplexe aufgeklärt: die Grundlage zur Weiter- und Neuentwicklung von Wirkstoffen. Mittlerweile lässt sich die 3D-Struktur von Proteinen mit Hilfe entsprechender Computerprogramme mit zunehmender Genauigkeit vorhersagen. Die Schwierigkeit besteht darin, die Entwürfe vom Reißbrett in die Realität zu übertragen, d.h. an den Ort der geplanten Wirksamkeit - in den Organismus.

<Seite 1 von 10