zum Directory-modus

Antibiotika

Antibiotika-Resistenzmechanismen: Tabelle

Einige wichtige Antibiotika und die Mechanismen, auf den eine Resistenz gegen dieses Antibiotikum beruht, sind in der Tabelle angegeben.

Tab.1
Antibiotikum (AB)BeispielWirkortResistenzmechanimus
Aminoglycoside (Streptomycin, Kanamycin, Gentamycin)Streptomycin, Kanamycin, GentamycinRibosomRibosom bindet das AB nicht mehr, die Zellen sind für das AB nicht mehr permeabel oder Synthese von Enzymen, die das AB inaktivieren.
β-Lactam-Antibiotika (Penicilline, Cephalosporine)Penicilline, CephalosporineZellwandPenicillin-Bindeprotein mutiert, die Zellen sind für das AB nicht mehr permeabel oder Bakterien synthetisieren β-Lactamasen.
ChloramphenicolChloramphenicolRibosomRibosom bindet das AB nicht mehr, die Zellen sind für das AB nicht mehr permeabel oder Bakterien synthetisieren Chloramphenicol-Acetyltransferasen.
Gyrase-Hemmer (Norfloxacin, Ciprofloxacin)Norfloxacin, CiprofloxacinDNA-GyraseResistenz der DNA-Gyrase oder aktives Ausschleusen des AB.
Tetracycline (Minocyclin, Doxycyclin)Minocyclin, DoxycyclinRibosomRibosomen-Resistenz oder Synthese von aktiven Efflux-Pumpen.
Trimethoprim, Sulfonamide (Sulfadiazin, Sulfalen)Sulfadiazin, SulfalenFolat-SyntheseDihydrofolat-Reduktase-Resistenz oder Zellen sind für das AB nicht mehr permeabel.
Seite 11 von 14