zum Directory-modus

Transferasen

Protein-Kinasen

Proteine - insbesondere Enzyme - können durch Phosphorylierung und Dephosphorylierung aktiviert bzw. deaktiviert werden. Die Phosphat-Gruppen werden bei Eukaryonten vor allem von ATP auf die Aminosäuren Serin, Threonin und Tyrosin übertragen. Die dazu erforderlichen Enzyme sind die Protein-Kinasen.

Die wichtigste Gruppe der Protein-Kinasen sind die Protein-Tyrosin-Kinasen. Obwohl der Gehalt an phosphotyrosin-haltigen Proteinen in der Zelle verschwindend gering (ca. 0,1 %) ist, kommt den Protein-Tyrosin-Kinasen (kurz: Tyrosin-Kinasen) eine zentrale Bedeutung für die Regulation von Wachstumsprozessen in der Zelle zu. Die entsprechenden Transmembran-Rezeptoren haben deswegen die größte Bedeutung bei der Entstehung von Tumoren.

Seite 3 von 7